Heilmeditation in den Ursprung des Christuslichts auf der Engelebene

Hallo Freunde, seid herzlich gegrüßt! ♥

Heute ist es wieder soweit und wir dürfen Euch einladen mit uns in die neue Monatsmeditation für März “Heilmeditation in den Ursprung des Christuslichts auf der Engelebene” einzutauchen und im Balsam dieser bedingungslosen Liebe aufzutanken.

Crey Deutschmann hat für uns diese Heilmeditation aufgesprochen und nimmt uns mit an einen “Ort”, der für sie tief heilig ist. In ihrer innigen Verbundenheit mit den Engeln und Jesus lädt sie uns ein im Ursprung des Christuslichts auf der Engelebene die Christusliebe neu zu erfahren und uns heilen zu lassen. Heute Morgen, als ich noch in mir bewegte, mit welchen Worten ich Euch heute diese neue Meditation näher bringen darf, lag mein 9 Monate alter Sohn schlafend in meinen Armen. Sein Gesicht so entspannt, mit einem sanften Lächeln, die Arme und Beine entspannt von sich gestreckt, ganz offen und in vollem Vertrauen. Da kam mir plötzlich, das ist es!

Im Christentum wird dieser Satz ja oft wiederholt: “Und Jesus sprach, seid wie die Kinder”.

Und als ich meinen Sohn heute sah, wusste ich plötzlich was gemeint war.
Babys und Kleinkinder sind oft noch ganz frei von Urteilen und Selbstzweifeln. Wenn sie weinen, weinen sie so inbrünstig, dass uns es manchmal das Herz zerreißt. Wenn sie lachen, lachen sie so herzig, dass wir gerne schnell die Kamera zücken und nicht aufhören können sie weiter zum Lachen zu bringen. 😉 Und wenn sie schlafen, so sind sie so tief versunken und selig zugleich, dass der Anblick sich wie Labsal für unsere Seele anfühlt.

Unbewusst leben sie noch in dem vollen Vertrauen an das Leben und dass sie echt sein dürfen. Deswegen trägt alles was sie tun diese Intensität, egal ob sie weinen, lachen, schlafen oder mit dem Essen mantschen, sie sind mittendrin!

Diese Authentizität und Unmittelbarkeit haben wir oft verloren, wir haben gelernt, dass wir nicht so sein dürfen, wie wir sind, so intensiv und echt hält die Welt uns nicht aus. Wir entwickeln Ängste und Selbstzweifel. Unsere gedeckelten Emotionen sind der Nährboden für weitere Emotionen wie Traurigkeit, Ohnmacht oder Wut. Wir sind verloren im Wirrwarr unserer Abgeschnittenheit.

Wo ist nur die Liebe, die uns so liebt, wie wir sind? Die uns wieder Raum gibt zu atmen, bis wir uns selber wieder spüren? Die uns beflügelt unser Herz wieder auszudehnen und unsere Liebe strahlen zu lassen?
Kennt ihr die Situation? Man ist gerade in der Stadt unterwegs und denkt an die tausend Sachen, die noch zu erledigen sind. In sich versunken, vielleicht mit etwas grimmigen Gesichtsausdruck gehen wir so unseren Weg, bis wir plötzlich aufblicken und sehen, dass uns unverhofft eine ganz liebe Freundin oder lieber Freund entgegenkommt. Sie hat uns schon vorher erkannt und strahlt bereits über’s ganze Gesicht. Wir können nicht anders, schlagartig verändert sich unser Gesichtsausdruck. Unser Herz jubelt vor Freude und die Arme gehen weit auf, um unsere Freundin in unsere Arme zu schließen. Und plötzlich rückt alles andere in den Hintergrund, wir lachen und erzählen uns aufgeregt, oder vielleicht weinen wir sogar vor Freude. Ganz ohne Anstrengung passiert es, wir sind ganz im Augenblick, unmittelbar und ohne Vorbehalte. Wir sprudeln geradezu vor Echtheit.

So ähnlich können wir uns das Verschmelzen mit der Christusliebe vorstellen. Wenn wir unser Herz aufmachen und Ja sagen, dann “steht” diese Liebe schon da, mit weit geöffneten Armen. Sie hat auf uns gewartet, wie der beste treueste Freund. Sie hat darauf gewartet, dass unsere Sehnsucht unser Herz wieder berührbar macht. Sie hat darauf gewartet uns wieder in die Arme schließen zu können und uns Stück für Stück alle Ängste zu nehmen. Und sie kann kaum darauf warten uns zu zeigen was wir eigentlich für wundervolle und liebende Wesen sind.

Und wenn wir uns wieder an uns selbst erinnern, werden wir wieder wie die Kinder, frei und unmittelbar, ganz im Augenblick, voller Lebenskraft und Lebensfreude, und voller Freude uns mit all den einzigartigen Geschenken, die wir mitgebracht haben in jedem Augenblick zu verschenken..

.. Nur sind wir es jetzt ganz bewusst! Bewusst angebunden, bewusst authentisch, bewusst liebend und bewusst im Urvertrauen an alles was ist, auch in uns selbst. ♥

Von Herzen alles Liebe an Euch, einen wundervollen März und herzlichen Dank Crey an deine Hingabe und dein Geschenk an uns.

In Liebe, Eure Himari vom INSHA Heilernetzwerk

Heilsein und Freisein – Warum sie zusammen gehören

Schon vor langer Zeit habe ich bei mir selbst erkannt, dass körperliche Krankheit dann entsteht, wenn ich „gegen mich selbst gehe“. Immer dann, wenn ich mich in etwas verstricke und meine Seele sich nicht mehr frei entfalten kann. Als Kind hatte ich ständig akute Mandelentzündung als Reaktion auf meine Situation in der Familie: Druck und Eingeengtsein, ich konnte den Familienalltag oft einfach kaum schlucken. Und ich war verstrickt, denn ich hatte nicht die Möglichkeit, auf meine Situation einzuwirken. Später, als Erwachsene, in meiner Neigung, zu viel zu tragen, habe ich mich so lange emotionalem Druck ausgesetzt, bis ich Blasenentzündung bekam.

Es sind doch oft unsere Muster, in die wir verstrickt sind, die uns krank werden lassen.

Krankheit hat also etwas mit „nicht frei sein“ zu tun. Wir überspannen den Bogen, übersehen die ersten Hinweisschilder oder können sie nicht deuten. Oder wir wissen ganz genau, worauf es ankommt, aber können es nicht umsetzen, weil unsere Verstrickungen uns nicht frei lassen.
Andersherum, wer krank ist, ist nicht frei. Krankheit schränkt ein, nimmt die Lebensfreude und beeinträchtigt die Lebensqualität. Heilsein und Freisein gehören also für mich zusammen, so wie Körper und Seele zusammen gehören.

Ich selbst habe den Weg zur Heilerin betreten, weil ich mich total gefangen fühlte in dem „Nicht genug tun können“. Irgendwie hatte ich schon immer eine starke Affinität dazu, Andere zu unterstützen, Anderen zu helfen. Und irgendwie haben meine Qualitäten diesbezüglich die Menschen auch gespürt. Denn immer kamen sie zu mir, um Unterstützung zu erfahren. Erst nur die Freunde, dann auch die Familie, dann auch Bekannte. Anfangs nur für Ratschläge, später auch bei körperlichen Beschwerden. Bei Letzterem kam ich allerdings schnell am meine Grenzen. Das machte mich sehr hilflos und äußerst unzufrieden.

„Ich kann nicht helfen?!“ Ich konnte diese Grenze nicht akzeptieren.

Ich sehnte mich nach der Freiheit, meine Qualitäten uneingeschränkt einsetzen zu können. Ich spürte, dass ich alles in mir habe, aber ich habe erkannt, dass ich mehr wissen muss. Dass ich Werkzeuge brauche, um auch direkt auf den Körper einwirken zu können. Um den Körper in meine „Bewusstseinsarbeit“ mit den Menschen mit einbeziehen zu können. Und so habe ich mich dazu entschieden, die Heilerin in mir wieder zu erwecken. Körper, Seele und Geist im Falle einer Störung gleichermaßen bedienen zu können war das Einzige, was mich wirklich zufrieden stellte, was meinem Bedürfnis zu helfen entsprach.

Begann mein Weg erst da? Begann er vorher? Ich glaube, alles gehörte dazu, auch der Meilenstein, meine Grenzen zu erfahren. Wichtig war es für mich auf dem Weg, Menschen zu treffen, die den Weg schon gegangen sind. Ihre Geschichte zu hören, sie zu erleben. In ihnen habe ich mich wiedererkannt, durch sie wurde nicht nur meine Sehnsucht geschürt, sondern ich bekam auch Mut, ihr zu folgen.

Ich glaube, dass wir einander brauchen.

Es gibt immer jemanden, der uns einen Schritt voraus ist und jemanden, für den wir einen Fußspur hinterlassen, an dem er sich orientieren kann. Und wir sind alle in der gleichen Richtung unterwegs: Wir wollen alle heil sein, frei sein.

So ist es mir eine große Freude, dass der Kongress „HeilSein-FreiSein“ vom INSHA-Heilernetzwerk ins Leben gerufen worden ist. Viele meiner Kollegen arbeiten unermüdlich seit Wochen daran, das Ganze auf die Beine zu stellen. Immer wieder stoßen wir auf Hindernisse, erfahren Grenzen (wir sind alle erfahrene Heiler, aber einen Kongress machen wir zum ersten Mal). Wir vom Vorstand setzen uns immer wieder zusammen, setzen neu an, wenn es sein muss und wachsen selbst weiter auf dem Weg zur Verwirklichung unserer Idee. Nein, wir sind nicht perfekt, aber wir haben eine Vision. In uns allen brennt das gleiche Feuer. Und wir hoffen, dass andere da draußen sich diesem Feuer anschließen, sich darin erkennen und Mut fassen, den eigenen Weg zu gehen.

Verpasse also nicht die Gelegenheit, dabei zu sein.

Von den 22 Referenten, die am Onlinekongress dabei sind wird es sicherlich mindestens einen geben, in dem du dich mit deinen eigenen Qualitäten wieder erkennst, der das Feuer in dir zündet oder einfach nur dein Herz berührt. Jemanden, der dich an die Sehnsucht deiner Seele erinnert und dir Mut macht, deinen Weg zu gehen, deinen nächsten Schritt zu tun.
Und wir gehen sogar noch einen Schritt weiter. Wir möchten die Qualitäten, sowie die Kenntnisse und Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren gesammelt haben, dir zugute kommen lassen. Denn du kannst auch (jetzt schon) in Richtung „heil sein – frei sein“ viel bewegen!

Du bist auch ein großartiges Wesen, dazu berufen Heilung in die Welt zu bringen.

So planen wir nicht nur den Kongress, wir planen auch einen:

„Healing Love Power“-Live-Tag am 2. April.

Wir möchten mit vielen Menschen gemeinsam eine kraftvolle Heilwelle der Liebe erzeugen. Du bekommst an diesem Tag eine Initiation in eine bestimmte, von dir gewählte Heilqualität. Eine Initiation, die dir ermöglicht, anschließend Heilenergie weiterzugeben, was bedeutet, selbst eine Quelle der Heilung zu sein. Zehn Heiler und Heilrichtunsgründer stehen an diesem Tag mit ihrer ganzen Freude bereit, ihre Heilkraft mit denen, die dabei sind, zu teilen. Wenn dein Herz ruft, folge ihm, sei du auch ein Teil dieses Heilflusses. Empfange Heilung, werde heiler und bringe anschließend Heilung in die Welt, Heilung für andere Menschen. Die neue Zeit ist da und du kannst sie mitgestalten.
Melde dich am besten jetzt schon an, dann kannst du dich jetzt schon darauf freuen.

In Liebe,
Sina
Expertin für „Das Innere Kind“


HeilSein-FreiSein – Online Heiler Kongress

Vom 1. bis 5. März 2017
Entdecke spannende Themen rund um Heilung, Spiritualität und Selbstverwirklichung, die sonst nirgendwo so diskutiert werden. Unter dem Motto HeilSein – FreiSein erzählen 22 Experten ihre persönlichen Heilungsgeschichten und teilen ihr Wissen über Heilung und Transformation.

Klicke hier, um dich zu registrieren

Heilmeditation „Einfach du – schöpfe aus deiner inneren Quelle“

Hallo liebe Freunde nah und fern,

jeden Monat schenkt eine oder einer unserer Heilerkollegen uns allen eine Heilmeditation. Selbst in liebevoller Hingabe versunken geben sich diese Heiler hin, lassen sich füllen und sprechen für uns die Meditation auf, die ihnen zufließt. Es ist ein Strom von Geben und Nehmen, sich beschenken lassen und sich verschenken. Und so ist es auch wieder in diesen Monat.

Diesmal schenkt uns Farsh Nardon ihre Heilmeditation mit dem Thema “Einfach du – schöpfe aus deiner inneren Quelle“. In den letzten Tagen hat Farsh in Santa Fe, New Mexiko an einem spirituellen Seminar teilgenommen, von dem alle gerade erfüllt und verwandelt heimkehren. Während um sie herum in Amerika, aber eigentlich auf der ganzen Welt gerade so mächtig der Bär tobt, ist in dieser Seminargruppe ein Liebeslicht aufgegangen, wie es von ihnen so noch keiner erlebt hat. Das Bewusstsein für das eigene Liebe-sein und Licht-sein wurde zutiefst spürbar und offenbar. Noch unbeirrbarer und noch natürlicher als je zuvor. Und das ist es wozu Farsh uns in dieser Meditation einlädt.

Denn egal, ob es um uns herum stürmt oder wir uns vielleicht selbst gerade wie ein Wirbelwind vorkommen, in unserer Mitte liegt, wie auch beim einem Tornado, das Auge des Tornados. Absolute Stille, die große Leere voller Möglichkeiten, der Quell aus dem all unsere Lebensfunken und -flüsse entspringen.

Und nein, ich werd jetzt nicht sagen, und in diesem Quell dürft ihr Euch auftanken, nein.
Denn da braucht es kein Erlauben. Es ist keine Quelle außerhalb von Euch, ihr selbst seid diese Quelle. Natürlich liegt der kleine, aber feine Unterschied darin, ob man sich dessen bewusst ist oder nicht und ob man sie in sich spürt.

Und diesen kleinen und feinen Unterschied zu erleben und mit eurer Liebe zu überbrücken, dazu laden wir Euch mit dieser Meditation jetzt herzlich ein!

Wir wünschen Euch einen segensreichen März, mit oder ohne Sturm, aber auf jeden Fall mit Eurer einzigartigen niemals versiegenden Quelle.

Von Herzen alles Liebe an Euch,

Euer Heilernetzwerk

Was weisst du über das Freisein? Erinnerst du dich noch daran?

Lass mich dir eine Geschichte erzählen. Sie handelt von den Adlern in den Bergen, und von den Bären im Wald, von den Walen im Ozean. Sie handelt von den Flüssen dieser Welt, von den Wolken und den Regentropfen. Sie handelt von dir.
Steinadler im Flug
Du bist so frei wie ein Vogel, so stark und unabhängig wie ein Bär, du kannst in deinem Lebensfluss schwimmen, wie ein Fisch im Wasser. Deine Seele ist frei, und dein Körper, trotz seiner Bedürfnisse, ist es auch.

Eines aber unterscheidet dich von den Tieren, den Wolken, den Regentropfen: dein Wille ist frei. Und du bist nicht absichtslos. Dieser freie Wille und deine Absichten haben dir viele Erfahrungen beschert. Nicht alle haben dir Freude gemacht. Du hast den Schmerz deines freien Willens gespürt, bis du der Illusion erlegen bist, das Freiheit Schmerzen bereitet. Du bist vorsichtig geworden. Du hast nicht nur vergessen, das wahre Freiheit die einzige Möglichkeit ist, geborgen zu sein. Du hast auch vergessen, dass wahre Freiheit eine Aufgabe ist. Du musst für dich selber jagen, du musst dem Wind trauen, der dich über die Berge trägt. Du musst der Welt von Auge zu Auge ins Angesicht schauen, im Wissen deiner Kraft, im Wissen ihrer Kraft. Du hast vergessen, dass dies da, wo die Liebe absolut ist, und wo weder die Welt, noch dein Platz in ihr in Frage gestellt werden, das einzige ist, was getan werden kann.

Lass mich dich erinnern, dass Frei sein nicht das Losgelöst sein ist von allem, sondern das Verbunden sein mit allem. Lass mich dich erinnern, dass Freisein nicht die Abwesenheit von Aufgaben ist, sondern das vollständige Verschmelzen mit ihnen.

Du kennst das Freisein. Du kennst eigentlich alles andere viel weniger als das. Und doch musst du Freisein neu lernen. Lass mich dich erinnern, dass du frei geboren, frei geschöpft bist. Deine Seele ist frei, und solange du nicht frei lebst, spürst du die Wahrheit deiner Seele als Sehnsucht in deinem Herzen. Sie bleibt ungestillt, solange du dich in dem verstrickst, was nicht wahrhaftig ist, solange du das ablehnst, was für dich zu tun ist.

Deiner Bestimmung zu folgen ist nichts Extravagantes, es ist das einzig Natürliche. Es ist die Rückkehr in die Einheit mit der göttlichen Gesetzmäßigkeit. Alles kehrt an seinen Platz zurück, die Weltordnung stellt die Balance wieder her. Das ist was gerade geschieht. Wir erwachen in der Realität unseres Lebensflusses. Die Wesen und Welten haben die Schwelle erreicht, und es ist Zeit. Zeit, uns nicht nur an unsere Freiheit zu erinnern, sondern sie mit Handeln zu füllen, und darin unsere Ganzheit zu erkennen. Wir alle sind gerufen, uns zu erinnern, damit wir uns gegenseitig erinnern können. Wir alle sind gerufen, uns auf der Erde als himmlische Wesen zu erkennen, damit wir diese höchste Erkenntnis an keinem Platz in allen Welten jemals wieder vergessen. Lass dich erinnern von den Adlern und Wolken und Regentropfen. Lass dich erinnern, von allen Wesen, die um dich sind. Erkenne dich als Vollständig, als Heil und Ganz. Dann ist deine Angst vor der Freiheit für immer vergessen. Ich bitte dich, erzähle mir, wie diese Geschichte weiter geht. Fliege auf den Schwingen der Adlers, und lese in den Himmeln. Mir machen sie Mut. Sie erzählen mir, dass alle Wesen glücklich sein dürfen.

Wenn du in dein HeilSein und FreiSein eintauchen willst, dann melde dich jetzt an für den Online Heiler-Kongress vom 01.03.-05.03.2017

Online Heiler-Kongress

sowas

vom 1. bis 5. März 2017

Unter dem Motto HeilSein – FreiSein erzählen 20 Experten ihre persönlichen Heilungsgeschichten und teilen ihr Wissen über Heilung und Transformation. Entdecke spannende Themen rund um Heilung, Spiritualität und Selbstverwirklichung, die sonst nirgends so diskutiert werden. Sichere dir deinen Platz im Online-Kongress und erhalte wertvolle Impulse für Dein persönliches HeilSein. Die Teilnahme ist kostenlos und wir freuen uns, wenn du dabei bist.
Mehr Info unter: congress.insha-heilernetzwerk.de

Sichere Dir Deine Teilnahme am Online Heilerkongress vom 1. bis 5. März 2017

Heilmeditation „Goldener Liebesfluss für dich und die Welt“

Hallo liebe Freunde!

Herzlich willkommen zu unserer neuen monatlichen Heilmeditation „Goldener Liebesfluss für dich und die Welt”. Dieses Mal hat uns Aros Petzelberger das Geschenk gemacht, diese Meditation für uns aufzusprechen und uns mit ihm auf eine Heilreise zu nehmen. Herzlichen Dank an Dich Aros!

Bestimmt hast du schon oft den Spruch gehört: „Think big – Denke groß”! So motivierend dieser Spruch auch sein mag, er kann auch ziemlich anstrengend sein, denn in uns leben sie nämlich doch noch, so manche alten hartnäckigen Muster und Gewohnheiten, die noch klein denken und fühlen. Ein kleiner Kampf beginnt, in dem wir die alten Muster auslöschen, zudeckeln oder überschreiben wollen, so mühevoll…

Und dann kommt da das goldene Zeitalter mit seinem goldenen Licht und macht uns die Nase lang.
Das goldene Licht sagt:

„Hey Du! ♥ Ja Du! Hör auf dich abzumühen, zu denken, zu rackern und zu kämpfen. Lass mich Dich berühren, es ist leicht.
Ich bin das Licht des Friedens, deines Frieden nach dem du suchst.
Ich bin die Liebe, deine Liebe nach der du dich sehnst.
Ich bin die Fülle, deine Fülle die du in dir trägst.
Schwing dich mit mir ein in deine Leichtigkeit, in deine Liebe und in deine Unendlichkeit.
Bist du bereit deinen Kampf aufzugeben? Dann komm mit und tauche ein in deinen goldenen Liebes- Lebensfluss!”

Wir wünschen Euch eine schöne Meditation und ein gesegnetes goldenes Neues Jahr 2017!

In Liebe, Euer Heilernetzwerk

Heilmeditation zu deinem göttlichen Kern

Liebe Freunde,

ein herzliches Hallo an Euch,
ein herzliches Hallo an Dich!

Wie jeden Monat ist es heute wieder so weit und wir freuen uns dich zu unserer neuen Heilmeditation einladen zu dürfen!

Hattest Du einen schönen Monat November, ist es dir gut ergangen?
Während ich das schreibe, hat sich draußen das Wetter immer wieder abgewechselt, erst Regen, dann wieder Sonnenschein, dann wieder Regen, während innen die Kerzen immer ruhig an meinem Altar brennen.
Als mir das auffiel, war ich inspiriert, denn das ist genau worum es in dieser neuen Meditation geht! 🙂

Diesmal lädt uns Lana Lunemann liebevoll ein mit ihr einzutauchen in die Tiefe unserer Stille, in der wir unseren, von allen Wettern unberührbaren, leuchtenden Kern finden, unseren einzigartigen göttlichen Funken.

Wie würdest Du die Welt sehen, wenn du die Stille und den Tanz deines göttlichen Funkens in dir spüren würdest? Wie würdest Du mit den vielen (Un-)Wettern und Situationen in der Welt umgehen? Und welche Schönheit würdest Du auch in den anderen leuchten sehen?
Sei eingeladen, tauche in Demut ein, und lass dich von dir selbst berühren: von deinem genialen, schimmernden und klingenden göttlichen Kern. Es gibt fast keine Worte deine Schönheit zu beschreiben… ♥

Und dann blicke um dich und erkenne dich in dem endlosen Meer göttlicher Funken, die sich alle wie du danach sehnen sich zu verbinden und zu verschenken. Und ihre schönsten Qualitäten strahlen zu lassen: zu lieben wie kein anderer, vergeben wie kein anderer, aufstehen wie kein anderer und leuchten wie kein anderer!

Wir wünschen Dir eine schöne Weihnachtszeit und ein berührendes Eintauchen in deinen göttlichen Funken.

Dein Glücklichsein, deine Liebe und dein Licht ist ein Geschenk für uns alle. Danke!

In Liebe, Euer Heilernetzwerk ♥

Heilmeditation „Erfahre die Kraft deines Schutzengels“

Hallo liebe Freunde,

seid herzlich gegrüßt! Es ist wieder soweit, ein neuer Monat steht vor der Tür und mit ihm laden wir euch heute wieder zu unserer neuen Heilmeditation ein! Diesmal lädt uns Xira Zehnder in dieser wunderschönen Meditation ein, unserem Schutzengel zu begegnen und mit ihm auf eine Heilreise zu gehen.

Es ist unser Schutzengel, Dein Schutzengel, der dich kennt wie kein anderer.

Er kennt deinen Ursprung, deine Geschichte und deine ganz eigene Aufgabe.
Er liebt deinen Ursprung und er liebt deine Geschichte in all ihrer Vielfalt. Und er weiß, dass nur durch die Vielfalt deiner Geschichten der wahre Schatz deines Wesens und deine ureigene Aufgabe erstrahlen können.

In seinen liebenden Augen ist alles an dir wundervoll, alles Leuchtende und noch nicht Leuchtende.
Er freut sich über dein Strahlen und hält für dich dein Licht, wo du noch nicht mal Licht erahnen kannst.
Spüre ihn, lass dir Zeit, lass dich halten und lieben… Und dann tauche auf in neuer Kraft und mit dem Wissen, dass du nie wieder alleine bist. Du hast einen kraftvollen Engel an deiner Seite, der sieht welches Wunder du wirklich bist! ♥

Mit liebevollen Grüßen wünschen wir Euch einen erfüllenden Monat November und eine berührende Meditation,

Alles Liebe, Euer Heilernetzwerk

Heilmeditation „Heilung mit der Göttlichen Mutter“

Hallo liebe Freunde!

Herzlich willkommen zu unseren neuen Oktober Heilmeditation „Heilung mit der Göttlichen Mutter“. Dieses Mal hat Sahira Dehn für uns diese Meditation aufgesprochen, herzlichen Dank an dich dafür Sahira!

Seit einigen Tagen schon begleitet mich diese Meditation und ich hab sie in mir bewegt, um Worte zu finden, die ich mit Euch teilen kann.
Nachdem ich heute Nachmittag vergeblich versucht hatte, sie in Englischer Sprache aufzunehmen, was wegen so vielen lauten Hintergrundsgeräuschen unmöglich war (von Stöckelschuh- bis Bohrmaschinengeräuschen war alles dabei), spurtete ich unverrichteter Dinge zum Bus, um meinen Sohn vom Kindergarten abzuholen.

Und während ich so im Bus saß, und mich ehrlich fragte, ob ich heute noch alles schaffen würde, was noch zu tun war, beschäftigte ich mich mit der Essenz dieser Meditation und was es wirklich braucht um mit der Göttlichen Mutter in Verbindung zu sein.

Und plötzlich spürte ich es deutlich, es braucht eben nichts!
Sie war bei mir, als ich versuchte die Englische Version aufzusprechen, und sie war jetzt bei mir als ich nach Worten suchte. Es gibt keinen guten Moment, denn sie ist immer schon da!

Egal, ob ich meditiere.
Egal, ob ich arbeite oder schlafe
Egal ob ich mich für groß oder für klein halte
Egal, ob ich gerade im Bus sitze und grübele
Egal, ganz egal!!

Wie die Luft, die wir atmen
und die Erde, die uns trägt

..sie ist immer schon da!

Es gibt nichts, was wir, was ich und du tun müssten, um ihre Liebe spüren zu dürfen.
Es gibt keinen Reinheitstest, der zu bestehen wäre, und wir müssen auch nicht warten, bis wir endlich mal einen Moment Ruhe haben!

Nein, es gibt nichts, was wir tun müssen, aber wir können jetzt, genau jetzt, einen Moment innehalten und mit dem Herzen lauschen und spüren… Und da ist sie!
Liebevoll lächelt sie mir zu, mit einem Zwinkern in ihren gütigen, fröhlichen Augen. Ja, da ist sie meine geliebte Göttliche Mutter. Und ich weiß, ich darf leben und lieben und bin getragen. Immer!

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine wundervolle Meditation und Begegnung mit „Eurer” Göttlichen Mutter.

Alles Liebe, Euer Heilernetzwerk

Energetische Osteopathie

Der Zauber der Verwandlung durch das Raum-geben, oder wie deine Nieren wieder „atmen” können.

Stell Dir vor, du hattest einen super anstrengenden Tag. Nichts ging heute wie geplant, vielleicht hattest du viel Stress bei der Arbeit, ein blödes Missverständnis mit deiner besten Freundin, oder die Waschmaschine lief über, als du gerade sowieso schon viel zu spät zur Tür raus wolltest. Wir alle kennen solche Tage und ich bin mir sicher, du kannst es dir mit deinen eigenen Bildern gut vorstellen. Jetzt, wo du endlich wieder nach Hause kommst, spürst du immer noch wie dein Bauch angespannt und verkrampft ist.

Wie schön wäre jetzt eine liebevolle Umarmung, in die du dich bedingungslos fallen lassen könntest… und vielleicht danach auch ein Glas Wein..
Und du weißt genau, was für eine Umarmung du brauchst, eine die nichts von dir will, noch nicht mal einen Kuss, auch wenn das später vielleicht schön wäre. Eine Umarmung, die dich einfach nur hält, vielleicht begleitet von sanften Worten: „Es ist alles gut, lass einfach los, ich halte dich.”
Du kannst es dir gut vorstellen, oder?
Aus der Tiefe würde so ein erleichtertes, entspanntes, breites „Ahhhhhhhh” kommen. Die Anspannung würde abfallen und bestimmt würdest Du jetzt paarmal tiefer durchatmen. Stück für Stück würde sich alle Verkrampfung aus deinem Bauch lösen.
Sanft und dankbar würdest du dich bei deinem Gegenüber mit einem Lächeln bedanken.
Und langsam würden jetzt auch deine Lebensgeister wieder zurückkehren, die Lust, dir einen schönen Abend zu machen, vielleicht mit etwas Leckerem zu essen und einem schönen Film oder vielleicht sogar der Mut und Impuls deiner Freundin zu schreiben, um das Missverständnis zu klären…

Unserem Körper, unseren Organen und all den anderen wundervollen Systemen in unserem Körper geht es nicht anders. Sie leben jeden Atemzug, jede Freude und Traurigkeit mit uns mit.
Wusstest Du zum Beispiel, dass wenn du angespannt bist und nur noch flach atmest, alle Organe davon betroffen sind? Denn bei einer entspannten Atmung bewegen sich z.B. die Nieren jedes mal 2cm hin und dann wieder zurück. Das sind am Tag sage und schreibe etwa 800m!
Wenn du also angespannt bist, ist das wie als wenn du deinen Nieren ihren Auslauf, ihre Zeit an der frischen Luft versagst, ihnen ihre Lebensbewegung und -freiheit nimmst.
Unseren Organen, aber natürlich allen anderen Systemen in unserem Körper, wie zum Beispiel auch dem Nervensystem, oder dem craniosacralen System geht es dabei nicht gut. Sie sind sozusagen in unseren Emotionen und Zuständen eingeklemmt, erlahmen und verstummen evtl. am Ende in ihrem eigenen Lebensrhythmus, und das ganz wortwörtlich!
Natürlich können auch ganz physische Ereignisse, wie zum Beispiel ein Unfall, schlechte Ernährung oder eine schwere Geburt zu Blockaden führen.

Aber natürlich würde ich dies heute nicht schreiben, wenn es dafür keine praxisnahe, liebevolle Heilung gäbe.
Erinnerst du dich noch an die befreiende Umarmung? Die Umarmung, die dich in warmen, starken und sanften Armen hält und nichts von dir möchte, bis du dich wieder entspannen und ausdehnen kannst? Du brauchst den liebevollen Raum, der es dir erlaubt die Anspannung abfallen zu lassen, zu lachen, zu weinen oder vielleicht auch ein blödes Kommentar zu machen, damit du wieder durchatmen kannst und wieder in deiner Mitte ankommst.

Nicht die Abwesenheit von Begrenzung, sondern die Anwesenheit liebevollen Raum-gebens und Begleitens, ist was zur Heilung führt”

Unserem Körper, unserem Gewebe, unseren Organen geht es nicht anders. ♥
Und genau das ist es, worum es Kalu Schreiber mit ihrer wundersamen Heilarbeit „Energetische Osteopathie” geht.

In vielen Studienjahren hat Kalu die feine Kunst der Osteopathie gelernt. Was für eine Freude war es mit den Pionieren der Osteopathie, wie René Zweedjek, Jean Pierre Barral und Paul Chauffour zu lernen und zu arbeiten. Während vieler Jahre hat Kalu erfolgreich und mit großer Hingabe in Hamm ihre eigene Praxis geführt und 2001 als eine von den 20 ersten Osteopathen in Deutschland überhaupt mit dem Titel D.O. (Diplomierte Osteopathin) promoviert.

Als sie 2001 die Energiearbeit kennenlernte, erlebte sie zu ihrer eigenen Überraschung, wie sich eine neue Dimension öffnete. Wie von alleine tauchte sie in ihrer Arbeit noch tiefer in das Gewebe ein. Es begann förmlich mit ihr zu sprechen. Das Gewebe, die Organe erzählten von ihren Schocks, ihren Traumata und ihrer Traurigkeit. Gerne kannst du dazu ihren Blogartikel „das gepanzerte Herz” lesen.

Die auftauchenden Themen hatten während der Arbeit auf einmal Raum und Platz sich in der von Liebe getragenen Heilenergie zu zeigen und aufzulösen.

Die Arbeit mit Energetischer Osteopathie kann man sich wie eine wundervolle Umarmung vorstellen. Ganz ohne Druck taucht der Behandelnde ein bis Kontakt zu dem Gewebe, dem Organ, oder auch den anderen Systemen und Rhythmen im Körper entsteht. Er kann das Organ unter seiner Hand spüren, wie es sich in seiner individuellen Bewegung ausdrückt, im eigenen Rhythmus schwingt oder vielleicht „ganz steif“ ist ..und hält es.

Und jetzt geschieht das Wunder: wie bei der Umarmung spürt das Gewebe das Gehalten-werden und Begleitet-werden in Liebe und ohne Druck. Es wird weich, und ganz sanft lässt es sich immer mehr bewegen, bis es wieder “atmen” kann und sich frei in seinem eigenen Rhythmus bewegt.
Es erinnert sich plötzlich wieder an seinen gesunden Urzustand!
Diese Berührung tut dem ganzen Körper und Menschen gut.

So reichen die Heilerfolge von einer Vielzahl, teils schwerwiegender, physischer Symptome bis hin zur Auflösung und Befreiung tiefsitzender Traumata. (..aber natürlich ist eine Behandlung auch ohne schwerwiegender Symptome ein wahrer Genuss!)
Wenn du möchtest kannst Du hier ein paar Erfahrungsberichte  von einer von Kalu ausgebildeten Therapeutin und ihren Klienten lesen.

Das ist die Arbeit, nach der Kalu sich immer gesehnt hat! Seele und Körper vereinen zu können, am Abend ein Glas Wein genauso genießen zu können, wie die Heilarbeit am Tag. Die Seele nicht nur „dort oben” im Himmel zu spüren, sondern hier auf der Erde, im Körper, und in jeder Zelle!
Die Arbeit der Energetischen Osteopathie heilt nicht nur den Körper, sondern er wird lebendiger Ausdruck der Seele. Ein Tempel der Seele, in dem alle Teile wie ein großes Orchester zusammen die Musik deiner Seele spielen.

Durch das Verschmelzen der Energiearbeit mit der Osteopathie – Berühren des Körpers, entstand in Kalu der Impuls und der Herzenswunsch dieses Wissen weiterzugeben. So wurde 2006 die Ausbildung „Energetische Osteopathie – der Körper als Tempel der Seele” geboren.

In der Ausbildung führt Kalu jeden Teilnehmer sehr achtsam und liebevoll in sein eigenes Heilersein. Initiationen in die Wahrnehmung und Anbindung an die Heilenergie der göttlichen Mutter, öffnen den Teilnehmern den inneren Zugang zum feinen Spüren mit den Händen und dem Herzen. Die Öffnung und Sensibilisierung für Energien und deren Dynamik begleiten das intensive Erlernen und Praktizieren der Techniken und ermöglichen es den Teilnehmern viel leichter und schneller das Eintauchen in die achtsame und heilsame Arbeit am Körper.

9 Tage des intensiven Heilens und Heilwerdens, lassen in dir das eigene Heilerpotenzial erwachen. Hier findest du einige Stimmen von Ausbildungsteilnehmern.

Wenn du Interesse oder Sehnsucht hast diese Arbeit zu erleben oder selber mit deiner Liebe und deinen Händen heilend zu dienen, laden wir dich ein auf Kalu’s Webpage Osteopathic Vision oder Facebookseite zu schmökern oder sie auf ihrer eigenen Facebookseite persönlich zu kontaktieren.

Ich hoffe du hattest Freude beim Lesen des Artikels, und wünsche dir, dass du immer begleitet bist von vielen wunderschönen Umarmungen aller Art! Zum Durchatmen, Ausdehnen und Glücklichsein! ♥♥♥

Alles Liebe, Deine Himari