Jedem Menschen wohnt ein Zauber inne…

Ich nenne diesen Zauber, der jedem Menschen innewohnt, das „göttliche Innere Kind“. Wir verbinden mit dem Inneren Kind oft das „kleine Kind“ oder unser verletztes Selbst und die Schatten der Vergangenheit. Doch das Innere Kind ist so viel mehr als das: Es ist das Wesen, das einst als göttlicher Funke zur Erde kam, um sich zu verwirklichen. Dieses Wesen kam nicht mit leeren Händen. Es ist mit allem ausgestattet, was für ein erfülltes Leben notwendig ist. Es trägt die Weisheit und das Licht unserer Seele. Es ist voller Schöpfungskraft und Lebensfreude. Es trägt unseren persönlichen Stein der Weisen, der die Macht hat, unser Leben zu verwandeln. Seine Zauberkraft ist reine Liebe, die alles, was sie berührt, zu strahlendem Gold werden lässt. 

SinaKinder haben Zauberkraft. Sie öffnen Herzen, sie bringen Menschen einfach durch ihr Sein zum Lächeln. Sie schaffen es mit Leichtigkeit, dass gestandene Erwachsene wieder selbstvergessen spielen. Sie verstehen es, dunkle Wolken des Ärgers oder Kummers in wenigen Minuten verschwinden zu lassen. Ihr reines Herz voller Liebe vermag es, das Vergessene in uns zu berühren und unser Leben lichtvoller zu machen.

Ist es nicht wunderbar, dass dieses Kind mit seiner Zauberkraft in uns niemals stirbt? Ganz egal, wie alt wir sind, was wir in unserem Leben erfahren haben oder wie viel Schmerz wir in uns tragen, hinter all dem ist dieses göttliche Kind immer noch da. Unsere Seele hat dieses Stück unseres Himmels bewahrt und sorgfältig gehütet. Zurückgezogen im tiefsten Raum unseres Herzens, wartet es darauf, dass wir ihm die Tür öffnen. Was dann geschieht, habe ich bei zahlreichen Menschen erleben dürfen, die ich zu dieser Tür begleitet habe. Viele erwarten an dieser Stelle Schmerz und Traurigkeit. Doch stattdessen steht dieses göttliche Kind vor ihnen, voller Liebe, Wärme, Vertrauen – und Wunder beginnen zu geschehen.

In unserer Seele brennt der Wunsch, die Geschichten zu befrieden, die uns von unserem eigenen Selbst trennen. Wir wollen uns verwirklichen und unseren Platz im Leben mit Freude einnehmen. In Kontakt mit dem Inneren Kind ist es leicht, die Vergangenheit zu transformie-ren, sich mit allem zu versöhnen und alte Fesseln abzuwerfen. In Einheit mit ihm begreifen wir, wer wir wirklich sind. Wir erkennen uns selbst, und das, was wir erkennen, ist so großartig, so liebenswert, so unglaublich wertvoll, dass wir nicht anders können, als uns ganz tief in es zu verlieben. Wir verlieben uns in uns selbst. In diesem Moment öffnet sich eine Quelle in unserem Herzen, die unser ganzes Sein und unser Leben zu durchströmen beginnt. Wir sind angekommen.

Unabhängig von Alter und Geschlecht, vom beruflichen Stand oder von der spirituellen Entwicklung ist das Innere Kind für jeden ein Geschenk. Sich dieser Ebene zuzuwenden zeugt nicht von Schwäche, sondern von innerer Reife. Die tiefe Verbindung zum eigenen Wesenskern, die durch das Innere Kind entsteht, ist eine tragende Basis für alle Bereiche des Lebens und ein Zugang zu den inneren Ressourcen.

Wenn wir begreifen, dass Glücklichsein unsere ganz persönliche Aufgabe ist, haben wir die Chance ergriffen, die uns das Leben im Hier und Jetzt bietet. Das Glück ist dort, wo wir uns selbst in Liebe begegnen. Alles, was wir für ein glückliches Leben brauchen, tragen wir in uns. Wenn wir den Raum unseres wahren Selbst betreten, liegt uns alles zu Füßen. Alles, wonach wir uns schon immer sehnten, alles, von dem wir noch nicht mal zu träumen wagten. Alles, was wir sind.

Weitere Infos:
www.sina-nanasi.net
facebook: „Das Innere Kind – Verlieb dich in dich selbst“

Sina Nanasi arbeitet als Spirituelle Lehrerin im Elsass und in Münster. Sie hat vor zehn Jahren eine neue Art der Arbeit mit dem Inneren Kind entwickelt und diese seitdem immer mehr vertieft. In Ihrem Workshop „Das Innere Kind – Verlieb dich in dich selbst!“ schafft sie einen Raum voller Leichtigkeit und Liebe, in dem Veränderung einfach und freudig geschehen kann. 

Dieser Artikel ist in der NEWS AGE 06/2014 erschienen: Artikel zum “Inneren Kind” 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.