Spirituelle Geburtsbegleitung nach Sita Kleinert

Die Seele des Kindes ins Leben einladen

Im Schutz der weisen Frau

Manche Frauen in der Geburtshilfe arbeiten intuitiv. Die Art und Weise, wie sie Mutter und Kind begleiten, haben sie nicht erlernt. Sie haben sie in sich wachgerufen. Sie schaffen eine liebevolle Atmosphäre des Vertrauens, so dass die Gebärende sich verstanden und geborgen fühlt „im Schutz der weisen Frau“. Weibliche Intuition schlummert in jeder Frau. Besonders das Wissen von der Geburt ins Leben ist ein uraltes, tiefes inneres Wissen.

Spirituelle GeburtsbegleitungWährend der Ausbildung zur spirituellen Schwangerschafts- und Geburtsbegleiterin öffnen sich Frauen, die sich rund um die Geburt berufen fühlen, ihrem inneren Wissen um den Geburtsprozess und die Wirkung von Düften, Ölen, Pflanzen, Kräutern, Kristallen und Edelsteinen und die Kräfte der Elemente. Die Geburtsbegleiterinnen lernen, wie sie ihre Hände einsetzen und gezielt Punkte am Körper berühren können, die in der jeweiligen Situation hilfreich und heilsam sind.

Selbstverständlichkeit innerer Führung

Der Fokus der Ausbildung liegt nicht darauf, Wissen zu erlernen oder Zusammenhänge intellektuell zu erfassen. In geführten Meditationen oder durch die Arbeit in den feinstofflichen Körpern erschliesst sich das Wissen rund um Schwangerschaft und Geburt, und die innere Kommunikation mit der Seele von Mutter und Kind wird erlernbar. Handlungsimpulse kommen dann im wahrsten Sinne des Wortes selbst-verständlich. Gerade im Klinikalltag, der von Hektik und dem Fokus auf körperliche Vorgänge geprägt sein kann, ist der Zugang zu innerem Wissen für den Verlauf einer Geburt entscheidend.

Kraftvolle Geburt

Jede Frau erlebt Schwangerschaft, Geburt und die Zeit mit dem neugeborenen Kind auf ihre ganz eigene Weise, je nachdem, wie sie im Laufe ihres Lebens in ihrer Weiblichkeit geprägt wurde. Die Spirituelle Geburtsbegleiterin hilft der Frau dabei, den Geburtsweg körperlich und seelisch freizulegen und sie in ihr Muttersein zu begleiten. Für das Kind ist

„… ich schließe meine Augen und gehe in Kontakt mit der gebärenden Frau und dem ungeborenen Kind. Ich öffne mich meinen inneren Wegweisern und weiss, was zu tun ist.“ 

die Schwangerschaft und die Geburt ein Übergang in das menschliche Leben, die Seele verbindet sich mit ihrem Körper. Bewusste Kommunikation mit dem Ungeborenen und dem Neugeborenen erleichtern dem Kind anzukommen und sich geborgen und erkannt zu fühlen.

Spirituelle Begleiterinnen verstehen die Sprache von Körper und Seele. Sie sind vertraut mit dem vielschichtigen Zusammenspiel von Mutter und Kind. Ängste, Unsicherheiten und körperliche Beschwerden können in ihrem Ursprung erkannt und gelöst werden. In einem Raum von Verständnis und Sicherheit finden werdende Mütter in ihre Kraft. Sie können sich ihrem weiblichen Schöpfungsstrom öffnen und sich im Geburtsprozess von ihm tragen lassen, in eine wache, selbstbestimmte und kraftvolle Geburt, ob zu Hause, in einem Geburtshaus oder in einer Klinik.

„Wir sind Hüterinnen des Geburtswissens und sehen die Schwangere und Gebärende in einem besonderen Licht. In liebevoller Achtsamkeit lassen wir uns auf den Prozess von Mutter, Vater und ungeborenem Kind ein. Wir sehen und behandeln mögliche Ängste und Blockaden schon in der Schwangerschaft, so dass die Geburt für alle Beteiligten zu einem Erlebnis der Liebe werden und das Neugeborene ganz und glücklich ankommen kann.“ 

SitaSita Kleinert leitet seit 2001 das SitaMa Zentrum am Bodensee. Sie gibt Ausbildungen und Schulungen zu neuen Heilungs- und Führungsmethoden mit einem Schwerpunkt in der Spirituellen Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung, die sowohl Frauen als auch Männern offensteht.
Weitere Infos:
www.spirituellegeburtsbegleitung.com 

Dieser Artikel ist in der NEWS AGE 03/2015 erschienen: Artikel “Spirituelle Geburtsbegleitung nach Sita Kleinert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.